Deutsch F R Zuhause

Ist harvard nicht viel zu coupang

Mit der Größe des Stromes des Emitters die Gespanntheit des inneren Feldes der Basis, wird die Bewegung der Löcher auf den Kollektor mehr gerichtet, daraufhin die Verluste auf der Oberfläche der Basis, wächst der Versetzung, also, und. Bei der weiteren Vergrößerung des Stromes des Emitters sinkt der Koeffizient der Injektion und wachsen auf räumlich, deshalb, der Koeffizient der Sendung des Stromes zu verringern, sich.

Abgabeanstrengung im Schema mit vom Emitter ist die Anstrengung des Kollektors gemessen verhältnismäßig der Elektrode., Damit der Kollektorübergang geschlossen war, soll die Anstrengung groß nach der Größe, als die gerade Anstrengung der Basis sein.

Bei der Senkung der Kollektoranstrengung bis zur Größe, kleiner die Anstrengungen der Basis, öffnet sich der Kollektorübergang, was die Vergrößerung des Stromes der Basis verursachen sollte, aber laut Bedingung soll er ständig sein. Für die Aufrechterhaltung des Stromes der Basis auf dem aufgegebenen Niveau muss man die Anstrengung der Basis verringern, was von der Verkleinerung der Ströme des Emitters und des Kollektors begleitet wird, deshalb die Ausgehtage bei haben den heftigen Rückgang. Der Transistor ins Regime der Sättigung, bei dem die nicht Hauptladungsträger in die Basis nicht nur injiziert werden, sondern auch dem Kollektorübergang die Effektivität der Verwaltung vom Strom dabei sinkt wesentlich, der Koeffizient des Stromes der Basis verringert sich heftig.

Aus der Formel (2 folgt der physische Sinn der Anstrengung: es soll solche Größe, damit den davon geschaffenen Strom der Injektion des Kollektorübergangs vollständig handelnd den Kollektorübergang den Strom der Injektion des Übergangs da laut Bedingung den Kollektorstrom haben.

Bei der Abgabe auf den Kollektor der Rückanstrengung wächst sein Strom auf Kosten vom Erscheinen des eigenen Stromes kollektor- I0 und einiger Vergrößerung des Koeffizienten der Versetzung v, von der Verkleinerung der Dicke der Basis etwas.

Bei der bedeutenden Größe des Stromes des Emitters beginnt der Koeffizient der Sendung des Stromes der Basis, auf Kosten von der Senkung des Koeffizienten der Injektion, der Verkleinerung der wirksamen Fläche des Emitters und der Vergrößerung der Verluste im Umfang der Basis zu fallen.

Beim Strom der Basis, der der Null gleich ist, was bei klein die Anstrengung der Basis vorhanden ist, wenn die Komponente des Stromes der Basis dem Rückstrom des Kollektorübergangs gleich ist. Der Kollektorstrom entsprechend dem Ausdruck (1

In den Transistoren als einer das variabel wählen den Strom des Emitters, leichter nachgebend der Regulierung, als die Anstrengung. Aus den Charakteristiken der meiste Vertrieb die Eingangs- und Abgabecharakteristiken des Transistors.

Bei der Abgabe der geraden Anstrengung auf die Basis öffnet sich der Übergang und in der Kette der Basis erscheint die Komponente des Stromes. Der Strom der Basis in diesem Regime entsprechend dem Ausdruck; bei der Vergrößerung der geraden Anstrengung verringert er sich zunächst bis zur Null, und dann ändert die Richtung und fast laut dem Verhältnis (

Bei der Anstrengung des Kollektors, die der Null gleich ist, der Strom in der Eingangskette wächst im Vergleich zur Betriebsweise wesentlich, weil der gerade Strom der Basis durch zwei des aufgenommenen Übergangs - kollektor- und in diesem Fall geht. Insgesamt die Angleichung (1 beschreibt eingangs- des Transistors im Schema mit dem allgemeinen Emitter genug genau, aber für die Kieseltransistoren das beste Zusammenfallen wird erhalten, wenn anstelle und zu nehmen.

Wenn der Strom des Emitters der Null gleich ist, so ist es von sich die Charakteristik des Übergangs elektronisch-dyrotschnogo: in der Kette des Kollektors verläuft der kleine eigene Rückstrom I oder unter Berücksichtigung der Gleichheit (der Strom I. Bei U=0 der eigene Rückstrom des Kollektors

Wenn in der Kette des Emitters einiger Strom I, so schon bei die Anstrengung des Kollektors in seiner Kette entsprechend dem Ausdruck geschaffen ist (verläuft der Strom I=I’ bedingt von der Injektion der Löcher aus dem Emitter. Da sich dieser Strom vom Gradienten der Konzentration der Löcher in der Basis meldet, ist es für seine Aufrechterhaltung der Kollektoranstrengung nicht erforderlich.